Euro Tour

Home
Nach oben
News 2017
Veranstaltungen
Start Photos
Start Video Seite
Pressemitteilung
Info Scheherazade
Linksammlung
Impressum

Herzlich willkommen auf der Seite Euro Tour 

Deutschland Frankreich Spanien Portugal und Zurück , Natürlich immer an der Küste Entlang

 

LEIDER NOCH NICHT GANZ FERTIG ; ICH ARBEITE ABER NOCH DARAN !!!

 

Reisebericht unserer (Rundreise) Deutschland Frankreich Spanien Portugal Spanien Frankreich Deutschland

 

Reisebericht Reise von 15.08.2002 bis 15.09.2002

Erster Tag ( wenn auch nur Halb )

Letzte Vorbereitungen Wasser Tanken usw. 

Wir Starten in Augsburg am 14.08.2002 um ca.17,00 Uhr mit genau 70034 Km auf den Tacho

Erstes Ziel ist die Autobahn A8 Stuttgart München Richtung Stuttgart , bei Ulm Tankstop

Weiter bis ein Penny Markt seinen Parkplatz uns zur Verfügung stellt , der uns für eine Nacht Einlädt.

Ist nicht ganz Ruhig hier , aber Gratis, zur Belohnung !!!! Kaufen wir am Nächsten Morgen Frische Brötchen 

und Müllbeutel , die wir vergessen Hatten zu Besorgen !!!

2 er Tag : -)

Weiter Geht es um ca. 10,00 Uhr Richtung Tuttlingen / Freiburg und Mühlheim , ich umfahre die Schweiz,

um die Vignette für Schwerlast-Fahrzeuge zu Sparen, weiter Belfort Besanen , Dole bis Chermont

am Abend Parken wir an einem Platz der sogar Sanitäre Anlagen zur Verfügung Stellt , Also 

Toilette Entsorgen und Geschirr-Spülen absolut Gratis !!! Direkt an der Autobahn ....

Km Stand 70868 ...Überrascht mich das es Sehr Ruhig Hier ist !!!!!!

3 er Tag )

Weiter Geht es Richtung Lyon Quer durch Frankreich Teilweise mit Autobahn und Teilweise

Über Landstraße !!!

Am Späten Abend Kommen wir in ...... an UND siehe da es ist Afrikanischer Markt 

und Tatsächlich es sind auch Marokkaner da mit einer Bauchtänzerin es geht bis Spät in die 

Nacht oh je zu spät um nach einen Camping zu suchen also wird Camping auf der Straße gemacht 

leider ist es nicht sehr Ruhig es Fahren die Ganze nacht Autos und oder Motorräder , die 

sehr Laut sind , ich glaube die Haben den Auspuff - Abgeschraubt !!!!!!

4.er Tag 

Wir Fahren weiter und nach Ac..... Richtung DUNES zur Düne Am Kreisverkehr Links weiter

(Richtung Schild Camping) , GEFUNDEN aber Camping Kostet 25,- € wir suchen einen

Anderen Camping-Platz , denn um an den Strand zu Kommen muss Mann Oder Frau und

Anhang die Düne Übersteigen !!!! Das ist uns zu Dumm !!!

Also weiter und siehe Da nach nur ein paar Km sehen wir ein Schild mit der Aufschrift 

PLAKUE oder so Ähnlich das Heißt Strand und ich folge dem Schild ....

Schei....... Einfahrt für WoMo´s Verboten und Campieren Auch verdam.... Hinter mir schon 

eine Schlange mit 5 Fahrzeugen ich Beschließe doch den Berg Hinunter zu Fahren !!!!????

Was wird mich wohl Erwarten §§§§§§§§§§§§

Und ich Traue  meine Augen Nicht die Erste Biegung und ich sehe einen Park mit WoMo´s 

und Wohnwagen die es sich hier Gemütlich gemacht haben !!!!

Nicht Faul Frage ich einen Deutschen Landsmann na was geht hier ab ,,,,?????

Na mein jung meint der Kannst Ruhig hier stehen kenn Problem Komme schon

en paarrr Jahr hier an kenn problemmm .....!!!!!

Also dann nicht Faul suche ich einen Platz und wir Bleiben Hier GRATIS !!!!!!

Aber nicht Umsonst heißt es in der Werbung !!!!!

Da es schon sehr Spät ist Machen wir eine Platz-Rund und Erkunden die Gegend 

Entsorgen und Versorgen ist Möglich und der Strand ist auch nicht 

weit ca. 5 min zu Laufen... Der Kleine Pinien Wald ist echt schön und es ist auch sehr Ruhig hier.

5 er Tag )

Am Nächsten Tag Bestaunen wir den Strand mit Bar und allem was dazu gehört , sogar die 

Strand wacht ist da a la Bewatch !!! und Hoppla auch die Polizei mit Mauntain Birkes 

Kontrolliert den Strand und die Umgebung alles super Sicher Hier !!  TOLLLL....

Ganzen Tag am Meer aber es ist nicht Besonders warm da wir am Atlantik sind !!

6,Tag

Wir Starten mit 71467 Km , wir wollen ja weiter nach Portugal wir Fahren teilweise auf 

der Autobahn und der Landstrasse sehr Anstrengend Ab der Spanischen Grenze !

Man Merkt , die Strassen werden viel viel Schlechter und sind auch nicht mehr so breit

auch wesentlich mehr Kurven und das strenge natürlich mehr an ....

in der Stadt Santander Finden wir einen Camping Platz auch hier Gilt wie in Frankreich,

Spanien und Portugal Freies Campieren ist Verboten !!! , Aber der Camping ist VOLL

also weiter  ABER für Heute Heißt es für mich SCHNAUZE VOLL !!!!!

NO GREAT CAMPING CAR´s sagte der Cheff ----- also nicht Faul

Stelle ich mich Gegenüber auf den Grossen Parkplatz direkt unter bzw. vor den Leuchtturm

mhhh Prima ersts mal ein Bier und dann Schnarch bis um 10.00 am Nächsten TAG !!!!!

Abschließend ein Bericht für alle die in Santander den Camping Capo Mayor 

Anfahren wollen , er ist nicht für Größere Camping Fahrzeuge Geeignet !!!!

Tolll !!!!! Finde ihr nicht auch  :-(                   aber die Nach war sehr Ruhig !!!!!!

7 Tag .)

Nach der Besichtigung des Leuchtturmes und der Umgebung Fahren wir weiter

bzw. Geht die Fahrt auf der N634 / und E70 von Santander nach Hanes und Oviedo

über Cuarea nach Canero auf einen Geteerten Parkplatz bei Soto-del-Barco gibt es Abendessen ,,,,,

Danach einen Ausflug zu Fuß an Meer bei Ebbe , wir Bestaunen Krebse die das wasser Zurückließ

als es immer Später wurde und nun auch der Letzte WoMo Fahrer die Reise Antrat,

wollten wir auch nicht ganz alleine auf diesen oh wunderschönen Platz Stehen-über-nachten

also machten wir uns zu später stund auf und suchten in der Stadt einen Anderen Übernachtungs- Platz

Der Nahegelegene Camping der auf der Hauptstraße Beschildert ist führt uns sehr weit

in die Berge Heinen , und vor allem sehr weit und Hoch Hinauf , als wir ihn finden !!!

wieder die Erkenntnis Kein Platz für so Große WoMo´s , also zurück in das Dorf

zum Hafen dort ist bestimmt Platz ,,,, aber nicht so ruhig wie wir dachten !!!

8,Tag )

Heute ist Mittwoch der 21.08.2002 noch 25 Tage 

sind wir Unterwegs um Neue Wege und andere Kulturen Kennen zu Lernen !!!!!!!

Wir Fahren wieder auf die 634 /  und E70 weiter auf die A9 bis Santiago / Ponte vedra ,

weiter Richtung Tuy über Vigo wir überqueren die Grenze nach Portugal über eine Brücke

Dann an der Küsten-Strauße entlang NR. 13 bis Viana do Castelo bis zum Camping Sereia

Der Kostet für unser WoMo plus 2 1/2 personen nur 12,40 € ich bin ganz überrascht !!!

Da bei uns in Deutschland dies schon gebühren für einen Stellplatz sind !!!!

Das Ganze Natürlich ohne Strom , der Kostet Extra 2,30 € , das Macht mir aber nichts aus , den 

durch die Lange fahrt und den Solarzellen auf dem Dach Brauche ich Keinen Strom , sogar

Fernsehen ist noch DRIN , Astra sendet auch in diesen Entlegenen Winkel sein Programm

und wir sehen , was für eine Katastrophe zu Hause (Deutschland) die Jahrhundert Flut , wie sie 

Später noch Genant wird Anrichtet !!!

9.) Tag wir Starten mit 72694 Km.......

Heute Fahren wir in den Nationalpark über Barcelos nach Braga dann Povoa de Lanhosa 

immer Richtung Chaves , vor Nova fahren wir dem Hinweisschild nach in den Park ...

das Schild west auf einen Camping in den Park darunter ein Schild Parce-de-Nationale

Es führt ein weg Direkt zu einem  kleinen Stausee dessen Mauer immer noch Gewaltig erscheint !!

In weiter Ferne Höre ich einen Hubschrauber , der auf uns zuhält , und über uns Direkt zur 

Mitte des Sees Fliegt , der übrigens fast Halb Leer ist , um Dort mit einem Art Sack , Wasser

Aufzunehmen scheint !? Ah Jetzt sehe ich in weiter Ferne die Rauch Säule Aufsteigen , 

es BRENT im Park, wieder einmal hat einer nicht AUFGEPASST und achtlos eine Zigarette

weggeworfen , oder war es ein Stück Glas das den Furz-Trockenen Waldboden ,

mit Pinien Resten , die Total Trocken sind ENTZÜNDET !!!????

wir Finden den Camping Rasch , die Straßen sind sehr,sehr Steil und sehr eng also 

Hupen nicht vergessen den die anderen vergessen den Satz (in jeder kurve oder Kehre

kann ein Bus Kommen !!!) kurz den Camping getscheckt , aber nur zwei oder drei

Stelle-Plätze für etwas größere mobile , sonst nur für zelt-betrieb geeignet !! wir Holen uns 

noch ein wenig info´s und Fahren Bergauf weiter , mehr als der Erste ist nicht Drin ,

so steil bergauf geht es wir suchen den Kleinen wasser fall Pincasen der in der 

Nähe des Camping sein sollte , Kurz nachgefragt , ups schon zu weit gefahren ,

3 Km zurück sagt der Bauer , der Mich und Honig Verkaufen will  !!

Gesagt getan , drei KM zurück und noch mal Gefragt , und wir wissen wo es Langgeht .

Leider schon zu Späht um den Wasser-Fall zu bestaunen !!!

Also Übernachten in den Bergen bei Pincase die nacht war sehr Ruhig ...

Wir Übernachten Direkt neben der Kirche und den Friedhof ....

10.tag)

Nicht so ganz der Fall sprach die Familie mit der Übernachtung , wohl doch ein 

wenig Makaber, neben einem Friedhof zu Übernachten , Ruhe sanft , steht dort , 

bin ich mir sicher , leider kann ich es nicht lesen !!!

Ah jetzt weis ich auch warum Vortags  las ich von den Wölfen und wilden Tiere im 

Reiseführer das ist des Rätsels Lösung !!!

ab 10,00 Uhr Laufen wir los zu W-Fall gar nicht leicht zu finden , 

ziemlich versteckt , aber wir finden ihn !!!!!

Aber das Bittere erwachen folgt auf den Fuß BRRRR sehr Kalt , aber dennoch erfrischend .

Der Aufstieg dauert ca. 30min ebenso der Rückweg , gefolgt von einer Flohtöle ( Freilaufende Hunde )

Die uns seit Letzte Nacht Belagern , denken Bestimmt sie Bekommen was zu Fressen ....

Aber wir bzw. Romina Erbarmt sich und sie Bekommen den Rest vom Abend + die Teller,

wir müssen ja sowieso abspülen , Blitzsauber alles und wir Starten unser Fahrt weiter 

Richtung Braga zurück über einen andern Staudamm , der mit einer Ampel Bestückt ist , die den

Verkehr Regelt .

Auf dem Weg nach Brage finden wir einen MINI - MARKET der ist so Groß , das wenn 

ich meine Hand Ausstrecke ich die andere wand fast berühren kann , eben ein Mini-Markt ...

Die Verkeuferin versteht mich leider gar nicht erst mit dem Spanischen 

Wort für Brot (Pan) und zeigen auf etwas was so ausschaut wie BROT , kommen wir ins Geschäft !!

für ein paar € kaufe ich das doppelt wie in Deutschland und schmecken tut es auch sehr gut !!!

nach Braga , und Mittag  nehme ich die Schnellstraße nach Porto .

Ortsmitte Fototermin vor einer kleinen Kirche mit Doppel-Türmen .

Dann die Autobahn Richtung Lisabon / Lisboa

bei Aviero Fahren wir Raus und weiter Richtung Hafen immer weiter bis zum Strand , der liegt auf 

einer Landzunge die Ca, 50 Km Lang ist .

Der Camping platz ist mit Campisimo Beschildert , genauso günstig ist er auch !!

Leider ist die Sauberkeit und Hygiene nicht so Grosartig wie sonst irgendwo !!!

Aber Mann oder Frau muss sich halt damit Abfinden , das wasser zu Trinken 

Rate ich auch ab , es - sei denn sie Haben ein wasser Filter-System so wie ich , das seinen dienst

Bereits in Marokko / Griechenland und Israel Bereits erwiesen Hat !!!! (Infos bei mir !!!!)

der Camping Heißt ................ und ist sehr Günstig Gelegen , Direkt hinter einer Düne ist das Meer 

Gerade mal 5 min zu Laufen ...............

11.Tag)

73054 Km Der Tachostand Bleib beim Alten , wir Verbringen den Ganzen Tag am Meer ......

Am Späten Nachmittag machen wir uns auf den Rückweg zum Camping (such,such,such)

die Schuhe von Romina sind weg (GEKLAUT) sehr sehr Schade !!!!

aber nicht ganz so schlimm , aber der jenige , der sie unrechtsmäßig entwendet hat , 

soll an den Füssen ..................... Bekommen !!!!!!!

12 Tag ) noch 22 tage bis zum ende des Urlaubs .....

wir Haben für zwei Nächte am Camping + WoMo + 2 Erwachsene + ein Kind kein Strom ,

gerade mal 20,50 € Bezahlt , das find ich nicht Teuer !!!

Weiter geht es auf die E1 nach Coimbra und weiter nach Batalha , 

Leira dort Stadtbesichtigung und weiter nach  Lisabon ich suche die Legendäre Brücke ,

und Fahre fast an ihr Vorbei .....

sehr Verwirrend hier und nicht gerade übersichtlich .!!!!!!

Aber ich finde den Richtigen weg , zuerst an der Küsten Schnellstraße dann 

Richtung Flughafen und dann auf die A.... Das ist einflach Fantastisch über so ein 

Monumentales Bauwerk zu fahren , auf dem ersten Stück der Brücke ist rechts ein Turm der EXPO 98 

noch zu sehen einfach Großartig !!!!!!! Die Überfahrt zögere ich ein wenig hinaus , ich Fahre

etwas langsamer , hinter mir kein Stau dauert fast 20 min. Dann ein Kleiner Umweg 

nach .... .......... und weiter nach Lisbaoa ca. 30 Km und Zurück in die Stadtmitte zum Stellplatz

zurück über die Kleine Brücke am Anfang der Bucht ,

wir suchen das Wahrzeichen oder besser gesagt ein Monument das sich Belem nennt

wir fahren an der Küste entlang und Tatsächlich finde ich ein Hinweisschild TORRE DE BELEM

nicht weit davon , ca. 200m Befindet sich auch schon der WoMo-Stellplatz

Am Abend sehen wir uns den Hafen und die Umliegende Gegend ein wenig an ...

Ich Trinke noch ein Bier im Fernsehen kommt das Traumschiff , verdam.... ich verschlucke mich 

fast am Hopfentrunk Kommt Tatsächlich die Serie über Dubai !!!!!! wie schön wäre es , wenn

ich mit meinen WoMo nach Dubai Fahren Könnte das wäre Toll .....

12 er Tag ..)

Heute ist Montag der 26.08.2002

Wir Besichtigen die Gegend von Belem am Tag in Lisabon die Nacht war sehr Ruhig und Aufaalend 

Leise für so eine Große Stadt !!!!  :-))

Nach Kurzem Bummel Obligatorischen Postkartenschreiben . Brot Einkauf und einen kurzen

Bummel , Fahren wir jetzt Noch ein mahl über die Große Brücke über den Rio Tejo

weiter Richtung Setubal die A12 und dann auf die A2 Alcacerbis zur Ausfahrt Grandola

weiter auf die Straße Nr. 8 , 

Richtung Algarve ...

Das ist eine Sehr Schlechte Straße , die ich mir Hätte besser nicht Angetan !!!

denn nach einem etwas Größeren Schlagloch , dem ich Hätte nicht mehr Ausweichen ( LKW )

Kam entgegen , (ich stellte auf den ersten Blick nichts fest) ,

Kamm der Dicke Hund !!!!

Ich Fuhr also weiter auf der ic4 Richtung Algarve und Bemerkte nichts ungewöhnliches ....

wir Passierten den ersten Camping und Fuhren Weiter Richtung Strand ,

am Strand Angelangt , Führ ein anderes WoMo an mir vorbei und Zeigte auf mein Heck ?????

Komisch Dachte ich mir na mal Nachschauen !!!! Bedanke mich und Schaute nach !!!!

Sch......... der Träger Hing nur noch an einer Schraube und den Unteren Befestigungen , es 

war beim Schlagloch wohl die Schraube des Oberen Halters Abgebrochen !!!

Gerade noch Rechtzeitig , würde ich sagen .....

Naya also dann mal los Werkzeug raus alles Abbauen Reparieren , ausrichten , wieder anbauen

Notdürftig Ausrichten , Kleiner Umbau am Trägersystem alles wieder Auf - Fordermann Bringen 

Leider Kann ich bis Deutschland bzw. Zuhause den Fahrradträger nicht mehr verwenden !!!!

Gott  sei dank habe ich Diesmal die Motorrad-Bühne Dabei , also nicht Faul alles auf die 

Bühne und Rasch Verstaut !!!!!!!

Puhhh nach ca. 1,5 Stunden war der Schaden Behoben , 

Genug zeit um die Kleine Festung noch zu Besichtigen , also dann weiter und noch rasch

einen Camping gesucht ersten Ausgelassen , zweiter war ein 4 Sterne Platz also rein mit uns , 

es Gab Sogar einen Pool Toll Dachten wir uns !!!

14. Tag )

Heute ist der 27.08.2002

Verdamm...... alles Kostet Extra der Pool Kostet .......

Aber für so einen Schönen Camping Platz , ist er nicht einmal Teuer die Sanitären Anlagen 

sind Sauber , besser als bis jetzt !!!!!!! der Supermarkt ist auch nicht schlecht schnell noch

eingedeckt mit frischem Brot , die Rechnung Bezahlt mit €........, und Weiter Richtung Algarve

Also Beim Camping Gleich Rechts Richtung Algarve und weiter Geht´s

nach kurzer fahrt ca.1std. kommen wir an kleine Städtchen Villa Nova de Millfontes an 

und finden auf anhieb den Strand , auf der Gegenüberliegenden Strandseite , stehen ein par WoMo´s

Kurzentschlossen suchen wir sie , das ist ganz einfach über die Große Brücke und weiter

bis zur nächsten Abzweigung nach Rechts (Straße , nicht den Parkplatz)

und nach ein paar Hubeln und Schlaglöcher Achtung jetzt Langsam !!!!!!

Finden wir den Stellplatz Direkt am Strand in einer Kleinen Bucht !!!!!!

Tool Hier sogar es stehen sogar schon ein paar deutsche WoMo´s da kurz getscheckt und

schon Geparkt !!! Kein Problem sagt der Nachbar ....

Am Späten Nachmittag besucht uns die Polizei :-/ aber kein Problem sie schauen nur ob alles 

in Ordnung ist !!!!!!

Am Nachmittag kann hier auch Wasserski und oder Banane (ein  Jet-Ski zieht ein Aufblasteil)

Hinter sich her Gail  Gleich Getschkt und aus - probiert !!! Super und nach dem Preis

Gefragt ah sag er ist Gratis JUST FOR FUN ich gebe ihm 5,- € Trinkgeld oder Benzingeld das

ist mir der Spaß wert Gewesen !!!

Die Nacht kommt schneller wie wir denken am Abend noch ein wenig Geflimmert und schon war es

22,00 nach unserer Zeit , Hier ist sogar eine Stunde Später !!!

Also schnell ins Bett und Schlafen .. nach Kurzer zeit plötzlich Lärm was ist Los ??

Ah eine Disco am anderen Strandufer Lädt zum Tanzen ein das ist so Laut , das ich es 

bis zur anderen Seite Höre und das bis um ca. 3.oo Uhr Früh ......

Dennoch Konten wir schlafen und sind erst um ca. 10,00 Uhr unserer Zeit Aufgestanden !!!

Ah Ja es geht eine Kleine Fähre zwischen den Beiden Stränden hin und Her , aber nur Bei

Flut , oder wenn das Boot Fahren Kann !!!

15. Tag Heute ist Mittwoch der 28.08.2002 

wir Haben Noch 19 Tage Zeit bis dieser Urlaub zu ende ist

Den Ganzen Tag am Strand und dieser Kleinen Bucht unvorstellbar wie viel hier los ist !!!

ständig Fahren Autos Rein und Raus 

 

LEIDER NOCH NICHT GANZ FERTIG ; ICH ARBEITE ABER NOCH DARAN !!!

 

Kontaktinformation

Telefon   0170 / 3446744 Scheherazade aus Augsburg    E-Mail Info@Scheherazade.de